ZEUGENAUFRUF - ZEUGENSUCHE!



Gesucht werden Zeugen bzw. Beteiligte an einem Vorfall im Straßenverkehr am 05. Januar 2021
im Bereich Westerburg, genauer B 54 Emmerichenhain / Zehnhausen.

Tathergang: Überholmanöver vor einer Berg- oder Hügelkuppel
mit anschließender Vollbremsung im Gegenverkehr.

Wir suchen Zeugen, bzw. die Fahrzeugführer der beteiligten Fahrzeuge.
Speziell die Fahrer des LKWs, der überholt worden ist und den Fahrer eines goldfarbenen (Farbe kann variieren) Transporters,
der auf der Gegenfahrbahn nach einer Vollbremsung zum Stehen gekommen ist.

Am 05. Januar 2021, zwischen 11.00h und 12.00h fuhr ein LKW auf der B 54 von Zehnhausen nach Emmerichenhain.
Vor einer unübersichtlichen Kuppel wurde er von einem PKW überholt.
Durch dieses riskante Überholmanöver musste der LKW Fahrer voll bremsen und der PKW kam auf der Gegenfahrbahn,
vor einem goldfarbenen Transporter (Motorhaube an Motorhaube), zum Stehen, der ebenfalls eine Vollbremsung machen musste.
Der Fahrer des PKWs ist daraufhin einfach weitergefahren, ohne sich um die Folgen seines riskanten Überholmanöver zu kümmern.

Es kann auch sein, dass sich der Vorfall nicht ganz so abgespielt hat wie oben beschrieben.

Falls Sie einer der Fahrzeugführer sind oder von dem Vorfall wissen,
so dass die Fahrzeugführer ausfindig gemacht werden können,
würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.


Sie können uns anrufen oder eine eMail schicken:

Mobil: 01520 51 55 008

eMail: 5Januar2021@gmail.com


Emmerichenhain, Zehnhausen, Westerburg, Westerwald, Vollbremsung, gefährliches Überholmanöver,
Rennerod, Prescher, 5 Januar 2021, 5.1.2021 Volker Axel Prescher, Amtsgericht Westerburg, Wörthstraße,
LKW, VW Transporter, goldfarbend, Kuppel, Bergkuppel, Hügelkuppel, durchgezogene Linie,Kennzeichen, Feuerwehr,
Liebenscheid, Soldatenheim Rennerod, Unfall, Fahrerflucht, Vollbremsung, Transporter,